Kroketteneis ohne Panade: Das Capitol in Köln

Hunger. Wir wollen mit Besuch essen. Das „Capitol“ in der Zülpicher Straße 24 lockte mit billigen Pizza- und Pasta-Preisen. Die drei Pizzen waren ganz in Ordnung. Probleme gab es nur mit der vierten Bestellung: „Wiener Schnitzel mit Kroketten und Sauce Hollandaise„.

Erstmal kamen die Bestellungen nicht zeitgleich an und das Besteck war eklig fettig. Aber egal. Das Wiener Schnitzel war ohne Panade, also kein „Wiener Schnitzel„. Statt der Sauce Hollandaise gab es eine Pilzsoße. Außerdem waren die Kroketten innen noch gefroren.

Also ging der Teller reklamiert zurück. Als der aber nach einigen Minuten wieder kam, die Kroketten außen dunkler, innen aber immer noch eisgekühlt, haben wir auf das Essen verzichtet und uns eine Currywurst geholt.

Aber für Kroketteneis ist das Capitol wohl eine der seltenen Adressen…

Werbeanzeigen

3 Antworten

  1. Bäh!
    Aber komische Sachen im Restaurant hat wohl fast jeder schonmal erlebt.

    Ich war mal im italienischen Pisa in ner Pizzeria. Der Ober hat die ganze Zeit rumgestanden und an seinem Daumen gekaut. Aber so richtig *kaukauknabbersabberkau*
    Eklig!
    Dann hat er meine Pizza gebracht und hat die beim Laufen auf dem Teller gehalten, indem er sie mit dem Daumen festdrückte.
    Es war der Kaudaumen.
    Als ich reklamieren wollte, waren ihm plötzlich seine ganzen Deutschkenntnisse entfallen, mit denen er bei der Bestellung noch so angegeben hatte. Der Schurke!

  2. Hmmh, wenn da wirklich ein Wiener Schnitzel deklariert war, hätte es ein paniertes Schnitzel aus Kalbfleisch sein müssen. Panierte Schweineschnitzel (die ua. aus Kostengründen wesentlich öfters vorkommen) müssen bzw. können nur als Schnitzel Wiener Art deklariert werden.
    Im konkreten Fall schlecht weil es nun schon so lange her ist, aber interessieren sich die hier: http://stadt-koeln.de/aemter/57/index.html für solche Dinge.
    Hatte da mal einen Imbiß, der Salate/Soßen im Sommer in ungekühlter Theke lagerte und mich wegen was anderem verärgerte (Sonderpreis für Nachbarschaft, um nicht zur billigeren Konkurrenz paar hundert Meter weiter zu wechseln auf einmal aufgehoben – gebau wie die Deutschkenntnisse). Hinweis mit „Laie, keine Ahnung ob in Ordnung“ ans Amt gemacht, paar Wochen später war der Imbiß ganz weg.

  3. So was ähnliches hatte ich mal mit Lachs als Vorspeise.
    Auf der Karte wurde Lachs als Vorspeise angeboten und auf den Tich kamm Seelachs.
    Habe ich natürlich nach 10min Diskusion mit dem Kellner zurückgehen lassen. Und mir dann Parmaschinken bestellt.
    und Wiener Schnitzel muss natürlich aus Kalbfleisch bestehen. Bei solchen dingen giebt es normalerweise keine Diskusion.
    Auf jedenfall war der ganze Abend versaut.
    In dieses Lokal bin ich nie wieder reingegangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: