Ryanair beleidigt unzufriedenen Kunden!

Wow. Ich dachte, ich hätte schon viele Gründe für Unzufriedenheit mit einigen Firmen gehabt. Aber der Blogger Jason Roe hat hier von der Fluglinie Ryanair die volle Breitseite an Beleidungen abbekommen. Als „Idiot“ und „Lügner“ muss er sich beschimpfen lassen und sich ein „pathetisches Leben“ vorwerfen lassen, weil er anscheinend einen Fehler auf deren Webseite entdeckt hat, der Flüge für 0 Euro kaufen ließ. Später wird z.B. hier vom Management bestätigt, dass diese Äußerungen von Ryanair-Mitarbeitern kamen. Ich bin sprachlos beeindruckt. Endlich mal eine „menschliche“ Kommunikation… 😉

Werbeanzeigen

Du bist ’ne weiße Voll-Nuss

Wenn Dir jemand sagt: „Du bist ’ne weiße Voll-Nuss„, würdest Du das als Beleidigung empfinden?

Nun, Ritter Sport hat gerade eine Werbeaktion, bei der man durch genügend Schokoladenkäufe (natürlich von der richtigen Marke) Pullover geschenkt bekommt. Die gibt es in den Farben der angebotenen Schokoladensorten und unten steht der Name der Sorte eingenäht.

So gibt es rote Pullover, auf denen „Marzipan“ steht oder eben beige, auf denen „Weiße Voll-Nuss“ prangt. Die orangene Variante „Voll Erdnuss“ hingegen finde ich wieder cool. 🙂

Reparatur an Mercedes-Benz in Russland

Eben per Mail bekommen:

Sehr geehrter Leser,

vor einem Jahr hat mein russischer Freund einen gebrauchten Mercedes-Benz ML270CDI, Baujahr 2002, vom Autohandler Bielefeld-Automobile in Delmenhorst, Deutschland, gekauft,

Seit er in Russland ist, war der Wagen dauernd defekt und die Reparaturkosten waren hoher als der eigentliche Wert des Autos.

Nun funktioniert auch die Bremse nicht mehr korrekt. Das Auto bremst plotzlich und die Warnsignale brennen wahrend der ganzen Fahrt. Er benutzt den Wagen seit einigen Monaten nicht mehr, da es sehr gefahrlich ist.

Reparaturearbeiten in den Mercedes-Benz-Centern in Russland sind ausgesprochen teuer, man sagte ihm, um ein mehrfaches als in Deutschland. Davon abgesehen gibt es dort, wo er lebt, kein Mercedes-Benz- Center.

Daher sucht mein Freund einen Spezialisten aus Deutschland, der nach Russland (160 km sudlich von Moskau) kommen, den Wagen durchchecken und das technische Problem losen kann. Er wird den Flugpreis und die Reparatur bezahlen, Sie kostenlos beherbergen und Ihnen alle schonen Orte in seiner Region zeigen.

Vor kurzem hat die Volkswagen AG eine grosse KFZ-Fabrik in der Gegend, in der er wohnt, erbaut. Viele Spezialisten aus Deutschland kamen zu dieser Fabrik. Sie sind sehr nett, klug und freundlich. Sie haben Kinderspielplatze in der Stadt gebaut, viele Baume gepflanzt und noch viele andere wundervolle Sachen fur die Stadt Kaluga getan. Die Einwohner von Kaluga sind daruber sehr glucklich, da die lokalen Behorden dies seit vielen Jahren nicht bewerkstelligen konnten.

Mein Freund bedauert es sehr, den Mercedes gekauft zu haben. Wenn das Auto repariert ist, will er es sofort verkaufen und den VW kaufen. Sein Nachbar hat seit zehn Jahren einen alten VW Golf und hatte niemals solche Probleme.

Wenn Sie den Wagen reparieren konnen, setzen Sie sich bitte telefonisch mit seine Verwandten unter +7-960-5145XXX, es wird Russisch gesprochen.

Wir hoffen, bald von Ihnen zu horen !

Aleksei

Für wie blöd halten die mich….? *amkopfkratz*

Oder ist das etwa ein genialer Marketing-Trick von Volkswagen, um das Image von Mercedes zu ruinieren?

Alte Bank, neue Adresse

Der anonymisierte Antwortbrief der Bank Als ersten Eintrag etwas, was mich nicht richtig verärgerte, sondern mehr amüsierte. Sozusagen ein leichter Einstieg ins Thema Kundenservice.

Vor wenigen Monaten bin ich von Berlin nach Köln gezogen und habe mir einen Nachsendeauftrag eingerichtet. Fast alle Freunde, Geschäftspartner und sonstige Kontakte waren informiert, fehlte nur noch eine meiner Banken.

Als erstes schrieb ich der Bank eine E-Mail mit der Bitte um Adressänderung. Daraufhin bekam ich die Antwort, dass ich das schriftlich machen müsse, damit sie sich sicher sein können, dass ich auch dazu berechtigt sei. Na gut, Schreiben aufgesetzt und abgeschickt. Paar Tage später bekomme ich einen Brief geschickt an die alte Adresse, in dem stand, dass meine neue Adresse ab sofort als Kontaktweg genutzt würde. Es geht also auch kompliziert, wenn es einfach ginge.

Übrigens bat ich im selben Brief auch um die Zusendung eines Änderungsformulars für einen Freistellungsauftrag, aber der ist auch vier Tage später nicht angekommen…

Kleines Update am 20.02.2008: Obwohl ich es längst schriftlich habe, dass die Bank meine neue Adresse kennt, wird das Kundenmanagazin derBank weiterhin an meine alte Adresse geschickt.