Von Kindern, Fahrrädern und Hunden

Stopschild

Vor paar Tagen wollte ich in Köln mein Fahrrad mit in die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen. Ich selbst habe ein Monatsticket des KVB, mit dem ich das Fahrrad nur am Wochenende und nach 19 Uhr kostenlos mitnehmen darf. Okay, dachte ich, es gibt bestimmt eine ermäßigte Fahrradkarte oder sowas.

Ja, es gibt eine Fahrradkarte. Aber Ermäßigung? Pustekuchen! Die kostet genausoviel wie ein Erwachsenen-Ticket: 2,30 Euro. Angesichts der Tatsache, dass Fahrräder selten alleine fahren, eine teuere Angelegenheit. Dazu kommt, dass die Mitnahme nicht mal garantiert wird, nein, „dem Personal ist die Entscheidung vorbehalten, ob noch Platz zur Verfügung steht.

Was noch ärgerlicher ist, ist die Ungleichheit. Kinder unter 6 Jahren dürfen kostenlos bei einem Erwachsenen mitfahren. Für die bis 14jährigen gilt dann der Ermäßigungstarif, der für mein Fahrrad nicht gilt. Dabei ist das viel ruhiger und nimmt auch nicht mehr Platz weg als so manches dicke gewichtsmäßig benachteiligte Kind.

Doch Deutschland soll kinderfreundlicher werden und ich habe auch nicht gegen Kinder, deshalb lieber ein anderes Beispiel. Hunde! Die dürfen bei den Kölner Verkehrs-Betrieben ebenfalls kostenlos mitgenommen werden. Nicht nur einer, mehrere! Ich könnte mit vier bulligen Berner Sennenhunden in den Waggon steigen und zahle… nix! Nicht mal bei Platzmangel müssen die Tiere draußen bleiben. Das nenne ich unfair…

5 Antworten

  1. Du Kinderfeind!!!!!!111

    Ich bin jetzt schon gespannt, wie du deine Aussagen in ein paar Tagen bei Kerner verteidigen wirst.
    Weitere geladene Diskussionsgäste: Eva Hermann und Veronica Ferres…

    😉

  2. Fahrräder gefährlicher als Hunde?

    Warum muss man für Hunde eigentlich kein Busticket lösen, wenn man mit ihnen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen möchte? Dass Menschen einen Fahrschein brauchen, klar. Dass man für ein mitgenommenes Fahrrad e…

  3. Fahrräder gefährlicher als Hunde?

    Warum muss man für Hunde eigentlich kein Busticket lösen, wenn man mit ihnen den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen möchte? Dass Menschen einen Fahrschein brauchen, klar. Dass man für ein mitgenommenes Fahrrad entweder einen entsprechenden Farhrausweis benötigt oder ein ZusatzTicket lösen muss, okay…

  4. Das du hier noch nicht über die Bahn gebloggt hast, lässt vermuten, dass du keine fährst!!! Bitte fahre, für deine Leser doch mal Bahn!!! oder rufe einfach die automatische Computerstimme an, welche für den Tel. Service verantwortlich ist!!!

  5. Das ist allgemein eine Frechheit. Als ich diesen Sommer in der Schweiz war musste ich gut das 3fache für mein Fahrrad bezahlen als für meine eigene Fahrkarte und ein Hund muss dort auch nix bezahlen. Mein Fahrrad ist aber sauberer als manch ein Hund und macht auch kleinen Kindern nichts. Eine Frechheit- Ich weiss jezt ein mal mehr, warum ich ein geräumiges Auto habe, mit dem ich auch zur Arbeit fahren kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: